cycling4fans REGISTER | KALENDER | USER | TEAM | SUCHE | FAQ | START

Cycling4Fans - Forum » Radsport » Große Rundfahrten Forum » Critérium du Dauphiné 2020 - Le festival des grimpeurs » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « vorherige 1 2 3 4 [5]
Zum Ende der Seite springen Critérium du Dauphiné 2020 - Le festival des grimpeurs
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
16.08.2020 17:10

yeti
Legende der Landstrasse

Dabei seit: 24.02.2002
Herkunft: Johanneskirchen
Fan von: FDJ, AG2R, Lotto, Finnland, Norwegen, Nordischer Kombi

OFFLINE
WWW |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen
ANTWORTEN        ZITIEREN     
16.08.2020 17:10

seppel
Zeitfahr-Weltmeister

Dabei seit: 05.11.2005
Herkunft: Erzgebirge

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von jonas
Quintana noch nicht drin.


schmerzen im vom sturz (in kolumbien) betroffenen knie, aufgabe als vorsichtsmaßnahme.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
16.08.2020 20:12

Harzer Radfahrer
Tour-Sieger

images/avatars/avatar-4647.jpg

Dabei seit: 06.04.2002
Fan von: FCB

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Faser
Einfach nur rauscrashen ist jetzt an sich kein großes Problem für Buchmann, solange er in 7 Tagen wieder normal trainieren kann. Das Ergebnis bei der Dauphine ist nicht wirklich wichtig für ihn.

...wie eigentlich auch für die meisten anderen TdF-Podiumskandidaten.

Ich stelle mir folgende Fragen:
War die schlecht asphaltierte Abfahrt im Vorfeld nicht bekannt? Wurde keine Streckenbesichtigung der Teams vorgenommen? Warum gehen gerade die Spitzenfahrer, die sich nur für die Tour einrollen möchten, auf einer gefährlichen Abfahrt so hohe Risiken ein anstatt die eine Etappe einfach herzuschenken oder bestenfalls paar Minuten Rückstand zu riskieren? Scheinbar ist der Ehrgeiz in dem Moment dann wohl doch zu hoch... So dramatisch wichtig kann es für einen Sponsor nun auch nicht sein, welches Ergebnis bei der Dauphiné eingefahren wird, wenn zwei Wochen später die Tour startet.

Solch eine Abfahrt gehört nicht ins Programm aber ein Stück weit sind die Fahrer allesamt auch selbst schuld.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
16.08.2020 21:14

krishiigonzalez
Adjutant

images/avatars/avatar-3401.jpg

Dabei seit: 25.06.2004
Herkunft: Berlin, auch mal in Oviedo und im Baskenland gelebt
Fan von: Bergen, baskischen Radfahrern und Orbea

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
“Wir sind gestern da noch relativ kontrolliert runtergefahren, weil der Berg schon so früh anstand. Und trotzdem kam es zum Sturz“, sagte der Sunweb-Road-Captain und betonte: “Wenn in einer solchen Abfahrt mal das Rennen richtig losgeht …. das ist unverantwortlich.“ Dabei seien sich die Veranstalter durchaus der Problematik bewusst gewesen, alle Löcher in der Straße seien mit roten Kreisen markiert gewesen. “Das Problem war dann aber, dass wir bei all den Löchern keinen Weg mehr gefunden haben, um drumherum zu fahren. Wenn die ganze Straße rot ist, bringt das auch nicht mehr viel“, so Arndt sarkastisch.


https://www.radsport-news.com/sport/sportnews_121155.htm


ANTWORTEN        ZITIEREN     
16.08.2020 21:21

Doggie
Egal!

images/avatars/avatar-4940.jpg

Dabei seit: 05.11.2017
Fan von: Aluhelm

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Apropos Ergebnis nicht wichtig... In Anbetracht der neuen Infektionsraten von >3000/Tag könnte ein Ergebnis bei der Dauphiné doch noch interessant werden. pfeifend


ANTWORTEN        ZITIEREN     
16.08.2020 21:59

Gipfelstürmer
Lokomotive

Dabei seit: 20.04.2006

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Harzer Radfahrer
Zitat:
Original von Faser
Einfach nur rauscrashen ist jetzt an sich kein großes Problem für Buchmann, solange er in 7 Tagen wieder normal trainieren kann. Das Ergebnis bei der Dauphine ist nicht wirklich wichtig für ihn.

...wie eigentlich auch für die meisten anderen TdF-Podiumskandidaten.

Ich stelle mir folgende Fragen:
War die schlecht asphaltierte Abfahrt im Vorfeld nicht bekannt? Wurde keine Streckenbesichtigung der Teams vorgenommen? Warum gehen gerade die Spitzenfahrer, die sich nur für die Tour einrollen möchten, auf einer gefährlichen Abfahrt so hohe Risiken ein anstatt die eine Etappe einfach herzuschenken oder bestenfalls paar Minuten Rückstand zu riskieren? Scheinbar ist der Ehrgeiz in dem Moment dann wohl doch zu hoch... So dramatisch wichtig kann es für einen Sponsor nun auch nicht sein, welches Ergebnis bei der Dauphiné eingefahren wird, wenn zwei Wochen später die Tour startet.

Solch eine Abfahrt gehört nicht ins Programm aber ein Stück weit sind die Fahrer allesamt auch selbst schuld.


Ich würde behaupten, dass es JV auch genau so angegangen ist. Ich fand das sah an allen Tagen recht entspannt aus wie sie begab gefahren sind.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
16.08.2020 22:03

KönigderBernina
Zeitfahr-Weltmeister

images/avatars/avatar-3724.jpg

Dabei seit: 29.10.2006

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Doggie
Apropos Ergebnis nicht wichtig... In Anbetracht der neuen Infektionsraten von >3000/Tag könnte ein Ergebnis bei der Dauphiné doch noch interessant werden. pfeifend


Das denke ich auch. Schwer vorstellbar, dass in 5 Wochen eine Tour de France in Paris endet, aber hoffen wir mal weiter das Beste.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.08.2020 07:10

Bugno
Chairman of the Bored

images/avatars/avatar-4389.jpg

Dabei seit: 08.10.2003
Herkunft: Wien
Fan von: Gianni Bugno * Alessandro Petacchi * Peto Sagan * Iggy Pop * Felix Wankel

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Ich hab das nicht so genau verfolgt, wer ist jetzt aller verletzt? Roglic, Kruijswijk, Buchmann, Mühlberger, Quintana, wer noch?




__________________
„Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.“ (Stephen King, so beginnt der Romanzyklus "Der dunkle Turm")
ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.08.2020 08:16

ogkempf
Tippspielweltmeister

images/avatars/avatar-4692.jpg

Dabei seit: 29.12.2001
Herkunft: Rotterdam
Fan von: Studenten

OFFLINE
   EMAIL |  WWW |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bugno
Ich hab das nicht so genau verfolgt, wer ist jetzt aller verletzt? Roglic, Kruijswijk, Buchmann, Mühlberger, Quintana, wer noch?


Bernal und Politt. Ansonsten war es das aber eigentlich auch schon. zahnlos

Also bei der Dauphiné, zumindest.....




__________________
Radsport ist Scheiße - und nichts wird besser!
ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.08.2020 15:09

yeti
Legende der Landstrasse

Dabei seit: 24.02.2002
Herkunft: Johanneskirchen
Fan von: FDJ, AG2R, Lotto, Finnland, Norwegen, Nordischer Kombi

OFFLINE
WWW |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen
ANTWORTEN        ZITIEREN     
20.08.2020 11:31

Doggie
Egal!

images/avatars/avatar-4940.jpg

Dabei seit: 05.11.2017
Fan von: Aluhelm

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
A bit late but we MUST talk about the last stage of the Dauphine. Stratospheric numbers, new climbing records, some riders shell-shocked after what they've seen... It was one of the fastest mountain stages in recent times, 4 hours full-gas.

Lest mal den Thread dazu.

Die Tour wird legendär werden, wenn sie durchgezogen wird. sehr fröhlich


ANTWORTEN        ZITIEREN     
20.08.2020 13:12

Ocaña
Das Schießen bleibt Alfa und Omega in Biathlon

images/avatars/avatar-4929.jpg

Dabei seit: 14.05.2006
Fan von: Guillaume Martin

OFFLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Huch...sogar ein Tweet von Bruyneel.




__________________
"You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."
ANTWORTEN        ZITIEREN     
15.10.2020 17:03

Doggie
Egal!

images/avatars/avatar-4940.jpg

Dabei seit: 05.11.2017
Fan von: Aluhelm

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Doggie
Aber egal wie es ausgeht: Ich freu mich jetzt schon auf 3 Wochen Dauerbeschallung, wie überragend der Deutsche bei der Tour wäre, hätte er nicht diesen katastrophalen Unfall gehabt. arrrghhhh

Da malt man schon schwarz, dann kommt es noch viel schlimmer. Jetzt ist Buchmanns katastrophaler Sturz bei der Dauphine auch noch schuld an seiner fehlenden Regeneration nach der Tour. verzweifelt

Kann ja nicht mehr lange dauern, bis Buchmanns unfassbarer Horrorunfall auch noch herhalten muss für die bescheidene Performance aller anderen Dan-Klorix-trainierten Fahrer seit der Dauphine. mit dem Kopf an die Wand


ANTWORTEN        ZITIEREN     
Seiten (5): « vorherige 1 2 3 4 [5] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Cycling4Fans - Forum » Radsport » Große Rundfahrten Forum » Critérium du Dauphiné 2020 - Le festival des grimpeurs

ImpressumDatenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

 
Cycling4Fans-Forum