cycling4fans REGISTER | KALENDER | USER | TEAM | SUCHE | FAQ | START

Cycling4Fans - Forum » Radsport » Große Rundfahrten Forum » Tour de France 2010 - 9. Etappe Morzine-Avoriaz - Saint-Jean-de-Maurienne (204,5 km) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (17): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 nächste » ... letzte »
Zum Ende der Seite springen Tour de France 2010 - 9. Etappe Morzine-Avoriaz - Saint-Jean-de-Maurienne (204,5 km)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
12.07.2010 16:44

Æthelstan
Tempobolzer

Dabei seit: 01.07.2009

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass diese Etappe ein Großkampftag und wirklich von den Favoriten attackiert wird.
Ich würde spekulieren, dass Leute wie Popowytsch, Gerdemann, Moreau oder Casar in eine Gruppe gehen und auch durchkommen. Mit nicht allzu großem Abstand wird dann die Gruppe der Favoriten in einer Gruppe zwischen 7 und 15 Mann gemeinsam ins Ziel kommen.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 16:45

schnippler^2
Ochse

images/avatars/avatar-4887.jpg

Dabei seit: 23.07.2009
Herkunft: Berlin

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Æthelstan
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass diese Etappe ein Großkampftag und wirklich von den Favoriten attackiert wird.
Ich würde spekulieren, dass Leute wie Popowytsch, Gerdemann, Moreau oder Casar in eine Gruppe gehen und auch durchkommen. Mit nicht allzu großem Abstand wird dann die Gruppe der Favoriten in einer Gruppe zwischen 7 und 15 Mann gemeinsam ins Ziel kommen.


Das denke ich auch. Nur ohne Gerdemann.




__________________
Ich hab die Tour 1997 nicht gesehen. Sachsen Tour war interessanter. Ganz ehrlich.
ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 16:50

Æthelstan
Tempobolzer

Dabei seit: 01.07.2009

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Man darf doch noch wenigstens ein kleines bisschen hoffen, oder? hoffend


ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 17:07

KitKat
Tour-Sieger

images/avatars/avatar-199.jpg

Dabei seit: 29.12.2001
Herkunft: Bayern
Fan von: Jörg Jaksche

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

keine ahnung warum der col de la madeleine hier verniedlicht wird und die 20km abfahrt sollten einen schleck nicht abhalten hier anzugreifen. was ein erschöpfter konkurrent auf der abfahrt verlieren kann hat armstrong gestern gezeigt...
das ist von den bergen die regelmässig bei der tour gefahren werden einer der schwersten und längsten und die geschichte zeigt man das feld hier ohne ende zerlegen kann, sogar ulle hat das geschafft...großes Grinsen




__________________
Lieber einmal mit Schneewittchen als siebenmal mit den Zwergen!
ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 17:26

Jean
Routinier

Dabei seit: 01.07.2008

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von KitKatdas ist von den bergen die regelmässig bei der tour gefahren werden einer der schwersten und längsten und die geschichte zeigt man das feld hier ohne ende zerlegen kann, sogar ulle hat das geschafft...großes Grinsen


Auch der Galibier ist sauschwer, aber besonders 2007 hat man gesehen wie doof das ausgehen kann wenn nach dem Berg und der Abfahrt noch eine ellenlange Autobahn bis ins Ziel zu bewältigen ist. Da kann so einiges wieder zusammenlaufen. Oder auch nicht. zahnlos


ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 17:56

kartoffeljäger
Adjutant

Dabei seit: 30.05.2008
Fan von: Pantani, Cunego, Offredo, Voeckler, Andy Schleck

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Was leider auch noch gegen grossangelegte Offensiven spricht, ist die Tatsache dass wohl weder Astana noch Saxo dass gelbe Trikot übernehmen wollen. mMn ein grosser Fehler von Riis, weil man nicht wissen kann wie die Formkurven in der 3ten Woche verlaufen. Warum auf die Pyrenäen warten, wenn Contador gestern und vielleicht auch noch morgen angreifbar ist?

Zitat:
Original von Jean: Auch der Galibier ist sauschwer, aber besonders 2007 hat man gesehen wie doof das ausgehen kann wenn nach dem Berg und der Abfahrt noch eine ellenlange Autobahn bis ins Ziel zu bewältigen ist.


Wobei die Abfahrt morgen sicherlich nicht mit dem Lautaret zu vergleichen ist; das Problem sind halt die 10 flachen Km danach. Wenn Gegenwind herrscht, kann man wohl die Etappe vergessen ( wenn man weiss dass das schon als Entschuldigung für fehlenden Attacken am BERG genommen wird Jörg Ludewig )

Ideal wäre eine Ankunft in St François Longchamps gewesen, aber gut...




__________________
roude Léiw, huel se!
ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 17:56

Ocaña
Das Schießen bleibt Alfa und Omega in Biathlon

images/avatars/avatar-4929.jpg

Dabei seit: 14.05.2006
Fan von: Guillaume Martin

OFFLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von KitKat
keine ahnung warum der col de la madeleine hier verniedlicht wird und die 20km abfahrt sollten einen schleck nicht abhalten hier anzugreifen. was ein erschöpfter konkurrent auf der abfahrt verlieren kann hat armstrong gestern gezeigt...
das ist von den bergen die regelmässig bei der tour gefahren werden einer der schwersten und längsten und die geschichte zeigt man das feld hier ohne ende zerlegen kann, sogar ulle hat das geschafft...großes Grinsen


Interessanterweise war der Madeleine auch nur 1998 wirklich mal als letzte Bergwertung auf dem Programm. Sonst als erster Anstieg oder in der Mitte der Etappe. Schauen wir mal. Viel erwarte ich mir auch nicht, aber man weiß ja nie. Augenzwinkern




__________________
"You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."
ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 18:46

adapto
Finisseur

images/avatars/avatar-4366.gif

Dabei seit: 21.05.2008
Herkunft: Berlin

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Eigentlich Ideal um einen Angriff zu starten 5km vor dem Gipfel, aber irgendwie glaube ich nicht dran, dass es noch jemand in den Alpen wissen will. Hoechstens aus der zweiten Reihe. Vielleicht Basso oder Wiggens wenn das Tempo von unten nicht zu hoch angeschlagen wird.

Edit: Wahrscheinlicher sogar jemand von den Juengeren. Vielleicht wieder Gesink oder Kreutziger.




__________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem Schaf sein.

Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von adapto: 12.07.2010 19:48.

ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 19:12

Bertro
Weltmeister

Dabei seit: 24.08.2005
Herkunft: Naumburg(Saale) / Ulm
Fan von: Chris Horner, Johnny Hoogerland, Yaroslav Popovych, Jean-Christophe Péraud, Nicki Sörensen

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Vino oder LLS habe ich auf der Rechnung, das sind beides gute Abfahrer, und haben schon etwas Rückstand in der GW; sodass die Favoriten bei einem Angriff 5km vor der Bergwertung nicht sofort nachsetzen müssten.




__________________
Computer sind auch nur Menschen.
ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 19:24

Tourmalet
User der Herzen

images/avatars/avatar-3820.jpg

Dabei seit: 27.02.2002
Herkunft: Zuhause
Fan von: Zeitgeist

OFFLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bertro
Vino oder LLS habe ich auf der Rechnung, das sind beides gute Abfahrer, und haben schon etwas Rückstand in der GW; sodass die Favoriten bei einem Angriff 5km vor der Bergwertung nicht sofort nachsetzen müssten.


Wenn einer der beiden attackiert, dann wohl eher 5 KM nach der Bergwertung. Augenzwinkern




__________________
Iro...Iro...Iro-was?

Nicht aus Versehen.
ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 21:55

DjHans
Danke Jan!

images/avatars/avatar-3818.jpg

Dabei seit: 02.03.2006
Fan von: Ulle, Hilde, Gibo, Fabü

OFFLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Mal sehen was Armstrong morgen macht. Normalerweise muss er seine Ehre retten und nun alles für einen Etappensieg tun. Am besten bereits mit einem Angriff am Col de la Colombière. Dann mit der Gruppe mitgehen, um dann am Col de la Madeleine alle abzuhängen. Die Gesamtwertung ist hin, aber es gibt noch zahlreiche Etappen, wo er es probieren kann. Morgen ist die beste und erste Gelegenheit. Das ist er nicht nur den Fans, sondern vorn allem sich selbst schuldig.

Vinokourov hat nach seinem Einbruch nach Courchevel 2005 ähnliches gemacht und auch erfolgreich abgeschlossen. Ich denke mit einem Etappensieger Armstrong kann der gesamte Radsport leben. Seine Leistungsfähigkeit dürfte jedenfalls schon über jener der Etappe vom Sonntag liegen. Der Prolog war sehr gut, unter den 10 besten Bergfahrer müsste er sich eigentlich schon befinden. Hoffentlich hat er wieder Mut geschöpft, dann können das noch spannende Bergetappen werden.

Den Madeleine können sicherlich Fahrer wie LLS oder Vinokourov nutzen, ich schmeiße auch noch den Namen Samuel Sanchez in die Runde. Wenn er im Finale des Madeleine attackiert und die Gruppe sprengt, dann kann er sie auf der Abfahrt nochmals sprengen. Er muss nur schauen, dass er noch 1-2 Mitstreiter für das letzte Flachstück mitnimmt. Gerade Andy Schleck ist ein eher schwacher Abfahrer. Da könnte er sich durchaus mit Evans zusammen tun.

Von Contador, Schleck und Evans würde ich dagegen keine Attacken erwarten. Sie würden sich sofort gegenseitig nachsetzen unf daher neutralisieren. Da will wohl niemand eine Attacke riskieren, die vielleicht umsonst ist. Doch es müssen ja gar nicht diese Fahrer sein, die das Rennen in eine Situation bringen, wo die Favoriten sich zeigen müssen. Es reicht ja, wenn es die zweite Reihe, wie Kreuziger, Gesink oder Van den Broeck tut.




__________________
Danke Jan, für die tollen Jahre. Du bist der "Tourgott"!
--------
Vive le Tour!
ANTWORTEN        ZITIEREN     
12.07.2010 21:57

kirchen93
Routinier

Dabei seit: 08.07.2009
Fan von: alle Columbia-Fahrer, G.E. Larsson

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tourmalet
Zitat:
Original von Bertro
Vino oder LLS habe ich auf der Rechnung, das sind beides gute Abfahrer, und haben schon etwas Rückstand in der GW; sodass die Favoriten bei einem Angriff 5km vor der Bergwertung nicht sofort nachsetzen müssten.


Wenn einer der beiden attackiert, dann wohl eher 5 KM nach der Bergwertung. Augenzwinkern

Wenn keine Gruppe durchkommt, ist Sanchez der logische Siger morgen: Starke Form am Berg + Bester Abfahrer des Feldes = Sieg
Ich denke schon dass es morgen auch unter den Favoriten Abstände von 1-2 Minuten geben wird. Menchov und Sastre werden allein schon in der Abfahrt Zeit verlieren, am Berg probiert es vielleicht auch einer und man weiß nie ob nicht Evans oder Gesink ihren schlechten Tag haben.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
13.07.2010 09:39

steinzeit
Adjutant

Dabei seit: 31.03.2009
Herkunft: ÖSI

ONLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Das denke ich auch. Nur ohne Gerdemann.


Rohregger? Der sollte schön langsam auch einmal "was" zeigen, wenn er nicht nächstes Jahr sein Gehalt von einer Leasingfirma in Vorarlberg bezahlt haben möchte. Ach... hm.... seufz


ANTWORTEN        ZITIEREN     
13.07.2010 10:14

Q_18
...starrt in die Dunkelheit

Dabei seit: 15.08.2007

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von schnippler^2
Aschleck und Zeitfahren geht leider gar nicht, dabei würde es mich echt freuen, wenn er tatsächlich mal auf 2-3 Minuten im ZF auf AC rankäme.


Letztes Jahr hat er sogar nur 1:45 min auf ihn verloren im langen Zeitfahren und 42 Sekunden auf den 15 km am Anfang.

Ich nehme einfach mal an, dass er eigentlich nochmal besser geworden sein sollte. Und bei COntador steht ja noch aus wie gut es mit seiner Form steht, auch im Zeitfahren.

Allerdings sind 1:45, wenn er das nochmal schaffen sollte, natürlich immer noch eine Hypothek. Evans darf man ja auch nicht ganz vergessen und mal gucken wer da noch so alles vorne rumkurvt und am ende besser Zeitfahren kann.

Lässt mich jedenfalls darauf hoffen, dass Schleck heute was versucht. Vorallem wenn er sich gut fühlen sollte. Die Stärke muss man nutzen wenn man sie hat. Wer weiß wie das in Woche 3 ist im vergleich zum Rest.




__________________
Ich will keinen Einfluss nehmen und auch keine Macht haben
Alles was ich will ist mein Recht auf einen Dachschaden
Permanent auf der Flucht vor der Grausamkeit des Machbaren
Wer hat hier gepfuscht diese Welt ist so ein Saftladen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Q_18: 13.07.2010 10:19.

ANTWORTEN        ZITIEREN     
13.07.2010 10:24

panni
Tour-Sieger

Dabei seit: 29.04.2002
Herkunft: Halle
Fan von: Jan Ullrich, Andreas Klöden, Tony Martin, Fabian Wegmann und Marcus Burghardt

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Ich bin froh dass Nibali nach dem anstrengenden Giro nicht auch noch die Tour fährt. Allerdings hatte ich mir gerade vorgestellt, wie er heute gemeinsam mit S. Sanchez die Abfahrt gerockt hätte. verliebt




__________________
Zitat JML: "Sicher bewundere ich den Perfektionisten Armstrong, doch ich bewundere auch die athletische und ästhetische Perfektion von Ullrich, der in dieser Hinsicht sogar Indurain noch übertrifft. Jan ist der Prototyp des modernen Rennfahrers."
ANTWORTEN        ZITIEREN     
13.07.2010 11:32

adapto
Finisseur

images/avatars/avatar-4366.gif

Dabei seit: 21.05.2008
Herkunft: Berlin

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

ESP ist jetzt schon drauf.




__________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem Schaf sein.

Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
ANTWORTEN        ZITIEREN     
13.07.2010 11:36

Bugno
Chairman of the Bored

images/avatars/avatar-4389.jpg

Dabei seit: 08.10.2003
Herkunft: Wien
Fan von: Gianni Bugno * Alessandro Petacchi * Peto Sagan * Iggy Pop * Felix Wankel

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Hat BMC überhaupt das Team, um die Etappe zu kontrollieren? *herumrätsel*




__________________
„Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.“ (Stephen King, so beginnt der Romanzyklus "Der dunkle Turm")
ANTWORTEN        ZITIEREN     
13.07.2010 11:37

adapto
Finisseur

images/avatars/avatar-4366.gif

Dabei seit: 21.05.2008
Herkunft: Berlin

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Erster Angriff von Chavanel.




__________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem Schaf sein.

Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
ANTWORTEN        ZITIEREN     
13.07.2010 11:38

Bugno
Chairman of the Bored

images/avatars/avatar-4389.jpg

Dabei seit: 08.10.2003
Herkunft: Wien
Fan von: Gianni Bugno * Alessandro Petacchi * Peto Sagan * Iggy Pop * Felix Wankel

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Uiuiui, Lenz will uns den Landis machen! geschockt




__________________
„Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.“ (Stephen King, so beginnt der Romanzyklus "Der dunkle Turm")
ANTWORTEN        ZITIEREN     
13.07.2010 11:51

Ocaña
Das Schießen bleibt Alfa und Omega in Biathlon

images/avatars/avatar-4929.jpg

Dabei seit: 14.05.2006
Fan von: Guillaume Martin

OFFLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Hushovd. smile




__________________
"You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."
ANTWORTEN        ZITIEREN     
Seiten (17): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Cycling4Fans - Forum » Radsport » Große Rundfahrten Forum » Tour de France 2010 - 9. Etappe Morzine-Avoriaz - Saint-Jean-de-Maurienne (204,5 km)

ImpressumDatenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

 
Cycling4Fans-Forum