cycling4fans REGISTER | KALENDER | USER | TEAM | SUCHE | FAQ | START

Cycling4Fans - Forum » Radsport » Große Rundfahrten Forum » Tour de France 2019 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (14): « erste ... « vorherige 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 nächste » ... letzte »
Zum Ende der Seite springen Tour de France 2019
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
06.07.2019 10:43

KitKat
Tour-Sieger

images/avatars/avatar-199.jpg

Dabei seit: 29.12.2001
Herkunft: Bayern
Fan von: Jörg Jaksche

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

ja...buchmann 1. und schachmann 4.
1+4 ist fünf Zunge raus




__________________
Lieber einmal mit Schneewittchen als siebenmal mit den Zwergen!
ANTWORTEN        ZITIEREN     
06.07.2019 11:27

casalla
Kapitän

Dabei seit: 22.09.2011
Fan von: Miguel Indurain, Massensprints

OFFLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von KitKat
ja...buchmann 1. und schachmann 4.
1+4 ist fünf Zunge raus
In der Bergwertung? Zumindest vorstellbar.




__________________
"Wer es nicht schafft, zu gewinnen – der hat es auch nicht verdient." - Stefan Wallasch, 11freunde.de
ANTWORTEN        ZITIEREN     
06.07.2019 12:06

Glandon
Zeitfahr-Weltmeister

Dabei seit: 11.01.2007

OFFLINE
   EMAIL |  WWW |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

so, es geht los. es jährt sich übrigens nicht nur zum 50. mal der erste tour-sieg von eddy.

damals ging mein vater freitags immer zu seinem turnverein. und nachdem sieerst ihrem frisch-frommen jahn gehuldigt haben stand der stammtisch in der sporthallen-kneipe auf der agenda. von dort brachte mir mein alter herr dann immer die abgelaufenen ausgaben der "sport-illustrierten" mit. und vor 50 jahren war das diese hier. seither war es um mich geschehen...


ANTWORTEN        ZITIEREN     
06.07.2019 13:08

Ocaña
Das Schießen bleibt Alfa und Omega in Biathlon

images/avatars/avatar-4929.jpg

Dabei seit: 14.05.2006
Fan von: Guillaume Martin

ONLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Wenn man sich den Lance-Hincapie-Podcast anhört, dann wird deutlich, dass sie Valverde viel zutrauen.

Lohnt sich übrigens immer dann wirklich, wenn Bruyneel dazukommt, weil der echt Ahnung vom Thema hat und mir beim Giro schon beim Wetten sehr gut helfen konnte. großes Grinsen




__________________
"You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."
ANTWORTEN        ZITIEREN     
08.07.2019 21:46

KuT
Finisseur

images/avatars/avatar-4174.jpg

Dabei seit: 26.10.2007
Herkunft: Dresden
Fan von: SKI

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Hatte in leidlich modernen Zeiten mal jemand Grün und Polka am Ende?
Frage ich mich gerade, fipsig.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
08.07.2019 21:53

Ocaña
Das Schießen bleibt Alfa und Omega in Biathlon

images/avatars/avatar-4929.jpg

Dabei seit: 14.05.2006
Fan von: Guillaume Martin

ONLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von KuT
Hatte in leidlich modernen Zeiten mal jemand Grün und Polka am Ende?
Frage ich mich gerade, fipsig.


Ich glaube der schielt auch noch auf ein anderes Trikot. Augenzwinkern

In modernen Zeiten gab es das nie. Merckx war der letzte. Genau vor 50 Jahren.




__________________
"You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."
ANTWORTEN        ZITIEREN     
08.07.2019 22:14

fassa
Vuelta-Sieger

images/avatars/avatar-4394.jpg

Dabei seit: 20.02.2008
Herkunft: aus dem Nichts
Fan von: Bouygues Telecom, Tro Bro Léon, franzöischem Radsport, italienischen Rädern und Campagnolo, Pierre Bordry

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ocaña
Wenn man sich den Lance-Hincapie-Podcast anhört, ..., wenn Bruyneel dazukommt, ...


Habe es probiert. Kann denen nicht zuhören.
Da kocht bei mir zu viel Angewidertheit hoch.




__________________
Für alle die den wilden Osten kennenlernen wollen oder auch schon dort wohnen: 1. Hallzig Historica (www.die-historica.de)
ANTWORTEN        ZITIEREN     
09.07.2019 10:16

Ocaña
Das Schießen bleibt Alfa und Omega in Biathlon

images/avatars/avatar-4929.jpg

Dabei seit: 14.05.2006
Fan von: Guillaume Martin

ONLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Der Podcast besteht zu 30% aus Lance liest Werbung vor. großes Grinsen Angesichts von iTunes Platz 1 wird er da auch gut mit Geld verdienen. Zunge raus Hat sich da gut etwas aufgebaut bzw. hochziehen lassen.

Der Grumpy Old Man und Hincapie Teil ist wirklich etwas anstrengend. Der Extra-Teil mit Bruyneel echt gut, weil der halt Ahnung von Taktik und Hintergründen hat.




__________________
"You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."
ANTWORTEN        ZITIEREN     
15.07.2019 17:48

KönigderBernina
Zeitfahr-Weltmeister

images/avatars/avatar-3724.jpg

Dabei seit: 29.10.2006

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Verhältnismäßig eher unterhaltsame erste - lange - Tourwoche.
Dummerweise ist die Tour jetzt schon zum ersten Ruhetag hin entschieden.
Letzte Spannung ist jetzt noch, ob es Voeckler aufs Podium schafft oder nicht.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
15.07.2019 17:55

Damn True
Giro-Sieger

images/avatars/avatar-4878.jpg

Dabei seit: 23.12.2014
Herkunft: Ruhrpott
Fan von: Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von KönigderBernina
Verhältnismäßig eher unterhaltsame erste - lange - Tourwoche.
Dummerweise ist die Tour jetzt schon zum ersten Ruhetag hin entschieden.
Letzte Spannung ist jetzt noch, ob es Voeckler aufs Podium schafft oder nicht.


Findest du Emu so dominant dass Thomas keine Chance gegen ihn hat?


ANTWORTEN        ZITIEREN     
15.07.2019 18:49

Sunshine Thurau
Finisseur

images/avatars/avatar-4549.jpg

Dabei seit: 06.08.2006
Herkunft: NRW
Fan von: TI-Raleigh, Rudi Altig

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von KönigderBernina
Verhältnismäßig eher unterhaltsame erste - lange - Tourwoche.
Dummerweise ist die Tour jetzt schon zum ersten Ruhetag hin entschieden.
Letzte Spannung ist jetzt noch, ob es Voeckler aufs Podium schafft oder nicht.

Das ist mir zu negativ!
Die Tour ist noch offen. Es kann viel passieren (inklusive Stürzen). Klar ist Thomas der Topfavorit, und die Wahrscheinlichkeit, dass er dass Ding zieht, ist ziemlich hoch.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sunshine Thurau: 15.07.2019 18:50.

ANTWORTEN        ZITIEREN     
15.07.2019 19:11

Faser
Giro-Sieger

images/avatars/avatar-3636.jpg

Dabei seit: 25.05.2006
Herkunft: Bayern
Fan von: Ulle, Schumi, Thor, Ciolek, Greipel, Evans, Frösi, Sastre, MTC

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mir mal die Etappen noch einmal genauer angeschaut. Da sind leider viele Etappen dabei mit einer langen eher flachen Abfahrt nach dem letzten Anstieg. Das würde an Selbstmord grenzen dort zu attackieren gegen Ineos. Fahrer wie Landa, Fuglsang und Porte müssen jetzt allerdings etwas versuchen.
Donnerstag ist z.B. eine Katastrophe. Da hat man keine Chance gegen Ineos. Bei der Galibier Etappe müsste man Ineos auch isolieren. Für Buchmann sieht es gerade wirklich nicht so schlecht aus, wenn er die Form hält. Im Prinzip muss er "nur" Ineos hinterherfahren und so passiv wie möglich bleiben.
Aber dazu braucht es natürlich weiterhin eine super Form. Quintana hat sehr gute Chancen auf das Podium. Bei den Hochgebirgsetappen könnte er richtig stark auffahren. Gegen Geraint Thomas und Ineos in der Form vom letzten Jahr hat er aber auch keine Chance.




__________________
“Jan’s problem was that he was a German rider because in the German press if you are good they push you to the top, maybe over the top, and then if they have the chance to kill you, they kill you."
ANTWORTEN        ZITIEREN     
15.07.2019 19:51

PassoGiovo
Pavé-Experte

images/avatars/avatar-4917.jpg

Dabei seit: 04.07.2017
Herkunft: Erzgebirge
Fan von: gutem Sport

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Dass die Bergetappen schlecht designt und gut kontrollierbar sind, wurde ja bereits im Vorfeld genügend kritisiert. Bei der derzeitigen Ausgangslage hat G nach dem Zeitfahren mnd. 2 min auf alle Fahrer, die ihn attackieren würden. Die einzige Chance, ihn wirklich ins Wanken zu bringen, wäre eine Schwäche von ihm am Tourmalet. Das wrde zu Attacken auf den folgenden Etappen führen, und wir hätten noch ein wenig Hoffnung . Übersteht er den Tourmalet ungeschoren, dann kann er sich nur noch selber schlagen und die Tour endet ziemlich mau.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
15.07.2019 19:59

Magnum
Routinier

Dabei seit: 04.06.2011
Herkunft: Schweiz

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Bitter ist natürlich das mit Bennet und Landa heute genau diejenigen aus dem GK-Rennen genommen wurden, die Ineos immer wieder ärgern könnten. Vor allem Landa hätte mit Qunintana in der hinterhand richtig viel probieren können. Fuglsang ist noch nicht geschlagen. #VinoPower doper


ANTWORTEN        ZITIEREN     
15.07.2019 20:37

Sunshine Thurau
Finisseur

images/avatars/avatar-4549.jpg

Dabei seit: 06.08.2006
Herkunft: NRW
Fan von: TI-Raleigh, Rudi Altig

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PassoGiovo
Bei der derzeitigen Ausgangslage hat G nach dem Zeitfahren mnd. 2 min auf alle Fahrer, die ihn attackieren würden..

Schlecht für die anderen. Ich könnte darüber nachdenken, aber ich glaube selbst im Berg würde er die Konkurrenz plattfahren.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
16.07.2019 07:45

psfoot
Die alte Tourlegende

Dabei seit: 06.07.2006

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Also jetzt mal im Ernst. Entschieden ist die diesjährige Tour noch lange nicht. Fakt ist. Alaphilippe ist vorn mit 1:12 Vorsprung auf GT und 1:16 auf AB. Alles Ineos. Insofern kann man bei denen mit Angriffen/Attacken am Berg gut variieren. Allerdings bleibt für mich die Frage, ob es überhaupt gelingt, bei den "Bergetappen" zum Schluss größere Zeitabstände(ab 1 min) hinzubekommen...??? Da geht bei "Windkante", wie man sah, vielleicht sogar mehr. Aber da müssen auch die Umstände passen.

Im ganz Steilen ist Alaphilippe wohl nicht zu distanzieren. Eher wenn die Anstiege länger sind. Wichtig natürlich, mit welchem Tempo hochgefahren wird und wie der Wind kommt(vorn/hinten). Viele meinen, Alaphilippe wird einen wirklich schlechten Tag haben und im ZF ist er auch schlechter als GT. Ja alles möglich, aber zwingend nicht unbedingt. Bei den anderen vorn (Kruijswijk/A.Yates/Quintana/Martin/Pinot) ist wohl der Zug schon etwas abgefahren was P1 betrifft!? Podest noch möglich. Außer die äußeren Umstände(Regen/Hitze/Sturz...) bringen noch mal Überraschendes zu Tage. Und zu Emu. Er fährt eine Top-Tour bisher. P5 kann er ohne Einbruch sogar schaffen. Weiter nach vorn ginge es nur, wenn er lange passiv ganz vorn mitfährt ohne viel Zeitverlust und vielleicht zu Ende in den Pyrenäen einen richtig guten Tag hat. Allein das bisher Gezeigte(vor 2019) lässt mich dann doch noch zweifeln...


ANTWORTEN        ZITIEREN     
16.07.2019 10:43

Harzer Radfahrer
Tour-Sieger

images/avatars/avatar-4647.jpg

Dabei seit: 06.04.2002
Fan von: FCB

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Faser
Ich habe mir mal die Etappen noch einmal genauer angeschaut. Da sind leider viele Etappen dabei mit einer langen eher flachen Abfahrt nach dem letzten Anstieg. Das würde an Selbstmord grenzen dort zu attackieren gegen Ineos. Fahrer wie Landa, Fuglsang und Porte müssen jetzt allerdings etwas versuchen.
Donnerstag ist z.B. eine Katastrophe. Da hat man keine Chance gegen Ineos. Bei der Galibier Etappe müsste man Ineos auch isolieren. Für Buchmann sieht es gerade wirklich nicht so schlecht aus, wenn er die Form hält. Im Prinzip muss er "nur" Ineos hinterherfahren und so passiv wie möglich bleiben.
Aber dazu braucht es natürlich weiterhin eine super Form. Quintana hat sehr gute Chancen auf das Podium. Bei den Hochgebirgsetappen könnte er richtig stark auffahren. Gegen Geraint Thomas und Ineos in der Form vom letzten Jahr hat er aber auch keine Chance.

Habe gerade Urlaub, zu viel Zeit Augenzwinkern und habe die Bergetappen auch mal näher angeschaut...
Zunächst, auch auf vermeintlich leichten Etappen kann etwas passieren, siehe gestern... Ich stimme Dir aber teils zu, dass vielleicht eine Abfahrt weniger (Galibier-Etappe) nett gewesen wäre.

Etappe 12: Da gehe ich mit. Peyresourde und Hourquette d´Ancizan sind nicht so richtig schwierig, dazu noch eine 30 km lange flache Abfahrt, da wird eher nichts passieren, was die Top 10 angeht.

Etappe 14: Erst der Soulor mit immerhin 12 km Anstieg. Die letzten 8 km davon bei ca. 8%. Da wird der ein oder andere Helfer schon wegfallen. Am Tourmalet wird dann Klassement gemacht. Pinot, Fuglsang, etc. müssen da angreifen, um noch eine Chance auf das Podium zu haben. Ist wohl die Etappe, wo am meisten möglich ist.

Etappe 15: Direkt nach dem Tourmalet nicht so einfach. Am Ende drei Anstiege direkt hintereinander ohne Flachstücke. Der Schlußanstieg mit 12 km und 7% durchaus anspruchsvoll. Könnte etwas unterschätzt werden.

Etappe 18: Col de Vars zum einrollen, dann der Izoard von der längeren, schwierigen und schöneren Seite Hach, da mutier ich glatt zum chick . Da kann man durchaus auch mal angreifen und Helfer abschütteln. Oder eigene Helfer vorausschicken, die dann am Lautaret/Galibier unterstützen können, speziell was die Abfahrt danach angeht. Die stört dann sicherlich ein wenig, da wird wieder einiges zusammenlaufen.

Etappe 19: Der Iseran kann aufgrund der Höhe und nach 2,5 Wochen schon recht zermürbend sein. Steilere Passagen sind da eher nicht drin aber die Länge macht es halt... Am Ende auch immerhin ein Schlußanstieg. Ich würde tippen, dass die meisten Favoriten geschlossen ankommen aber es ein oder zwei Fahrer mit schlechten Beinen erwischen wird.

Etappe 20: Finde ich auch nicht einfach. Gleich zu Beginn der Roselend und dann am Ende über 30 km bergauf, die letzten 9 km immerhin konstant mit 6-8%. Da sehe ich auch nicht zwingend, dass z.B. Ineos in voller Mannschaftsstärke hochfährt. In jedem Fall wird es sicher viele Attacken geben.

Es ist halt etwas mehr Taktik nötig oder Überraschungsmomente (oder Allianzen), um Thomas zu gefährden und selbst auf Sieg zu fahren. Speziell Pinot wird wohl recht offensiv fahren und einiges versuchen, damit er noch auf das Podium (oder mehr) fahren kann. Der hat nach Thomas eigentlich mit die beste Form gezeigt, was er auch weiß. Aber nach knapp 3 Wochen sind eigentlich alle drei Alpen-Etappen nicht einfach, deswegen finde ich Prognosen, auch bei Buchmann, schwierig. Keine Ahnung, welche Fahrer am Ende weniger Formabfall und Müdigkeit haben als andere.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
20.07.2019 20:54

Bugno
Chairman of the Bored

images/avatars/avatar-4389.jpg

Dabei seit: 08.10.2003
Herkunft: Wien
Fan von: Gianni Bugno * Alessandro Petacchi * Peto Sagan * Iggy Pop * Felix Wankel

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bugno
Konrads 7.Platz beim Giro beruhte einzig darauf, dass er sich in der Froome-Etappe als einer der wenigen nicht aufgegeben hatte. Hatte er ein einziges Top 10 Ergebnis in den Etappen? Gerade eins.

Konrad ist reif für seinen ersten Profisieg, keine Frage. Bei den ÖM wäre eine gute Gelegenheit. Aber Buchmann ist ein Weltklassefahrer und Konrad leider nur ein Mitfahrer. Das beste wäre, da PK einen ganz guten Sprint hat, endlich die GW-Ambitionen aufzugeben und auf Etappensiege (Siege!) zu fahren.

Best rider without a win


Da hat sich ja heute gezeigt, wie recht ich hatte. Kaffee & News




__________________
„Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.“ (Stephen King, so beginnt der Romanzyklus "Der dunkle Turm")
ANTWORTEN        ZITIEREN     
20.07.2019 21:40

PassoGiovo
Pavé-Experte

images/avatars/avatar-4917.jpg

Dabei seit: 04.07.2017
Herkunft: Erzgebirge
Fan von: gutem Sport

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PassoGiovo
Die einzige Chance, ihn wirklich ins Wanken zu bringen, wäre eine Schwäche von ihm am Tourmalet. Das wrde zu Attacken auf den folgenden Etappen führen, und wir hätten noch ein wenig Hoffnung . Übersteht er den Tourmalet ungeschoren, dann kann er sich nur noch selber schlagen und die Tour endet ziemlich mau.


Selbstzitate sind doch immer wieder schön. Jippieh!!!
Jetzt müssen nur noch Taten folgen.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
22.07.2019 00:53

KuT
Finisseur

images/avatars/avatar-4174.jpg

Dabei seit: 26.10.2007
Herkunft: Dresden
Fan von: SKI

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Schöne Tour!

Dass ich mir just in dem Jahr, in dem sie es mal wieder schafft, ein Wochenende mit chicen Hochgebirgsetappen zu belegen, an eben jenen Wochenenden den Arsch abarbeiten muss, ist ja nicht ihre Schuld.

Ich traue der Verletzbarkeit von Ineos zwar noch nicht, weil ich 2018-Finestre-geschädigt bin, aber die Sekundenklauberei um die Plätze gefällt mir schon sehr.

Um meine derzeitigen Sieg-Sympathien mal in L'Equipe-Form zu bringen:

*** Kruijswijk
** Frankreich / Frankreich
* Buchmann / Landa / jeder andere ohne weinrotes Trikot


ANTWORTEN        ZITIEREN     
Seiten (14): « erste ... « vorherige 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Cycling4Fans - Forum » Radsport » Große Rundfahrten Forum » Tour de France 2019

ImpressumDatenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

 
Cycling4Fans-Forum