Cycling4Fans - Forum (http://forum.cycling4fans.de/index.php)
- Radsport (http://forum.cycling4fans.de/board.php?boardid=19)
-- Die Profi-Szene (http://forum.cycling4fans.de/board.php?boardid=1)
--- Kalender 2020 (http://forum.cycling4fans.de/thread.php?threadid=28968)


Geschrieben von Ocaña am 26.06.2019 um 21:33:

  Kalender 2020

Die letzte Giro-Etappe am 31.5. fällt im kommenden Jahr mit der ersten Etappe der Dauphiné zusammen.

Waren es 2018 noch 40 Tage zwischen Giro und Tour, werden es 2020 nur noch 26 Tage sein.

Die Tour de Pologne beginnt bereits am 5.7. und fällt komplett auf die Tour de France.

Das Olympische Straßenrennen und San Sebastian finden am selben Tag statt. Wird der 25.7. sein.

Bereits am 14.8. startet dann die Vuelta. Sie teilt sich ihre letzte Woche mit der Eneco. Und auch Hamburg/London (am gleichen Tag) und Plouay sind während der Vuelta.

Bereits in der Woche nach der WM gibt es die Europameisterschaften im Trentino. Die werden scheinbar recht groß aufgezogen. Am gleichen Wochenende finden die Kanada-Rennen statt.

In der letzten September-Woche dann die WM.

Wirklich interessant finde ich ja, dass Olympia anscheinend so einen hohen Stellenwert hat, dass man dafür den ganzen Kalender umbaut. Gerade, wenn man bedenkt, dass es ja Nationalmannschaften sind und nicht die üblichen Teams, die dort starten.



Geschrieben von Damn True am 26.06.2019 um 22:15:

  RE: Kalender 2020

Vielleicht hatte die ASO Angst dass ein einige Stars auf die Tour Verzichten wegen Olympia.



Geschrieben von Ocaña am 17.10.2019 um 13:58:

  RE: Kalender 2020

1.HC und 2.HC heißen 2020 dann UCI ProSeries und laufen als eigene Serie.

Einige ehemalige 2.1 und 1.1 Rennen werden in diese Klasse hochgestuft.

Vuelta San Juan, Tour de la Provence, Faun-Ardèche Classic, Royal Bernard Drome Classic, Grand Prix de Plumelec-Morbihan, ZLM Tour...



Geschrieben von Bugno am 17.10.2019 um 16:41:

  RE: Kalender 2020

Österreich Radrundfahrt nicht zu vergessen! freufreu



Geschrieben von Glandon am 30.10.2019 um 08:50:

 

https://cyclingtips.com/2019/10/tour-of-california-will-not-run-in-2020/

ist der epo-konsum so sehr zurückgegangen?



Geschrieben von KönigderBernina am 30.10.2019 um 09:51:

 

Schade für die Bilder. Das Rennen selbst war in letzter Zeit ja nicht mehr berühmt wie anfangs.
Und es kommen ja spannende neue Rennen, wie die von der ASO organisierte Tour of Saudi-Arabia neu hinzu Augen rollen



Geschrieben von Ocaña am 30.10.2019 um 10:26:

 

Ach deswegen fährt Sagan den Giro. großes Grinsen



Geschrieben von gardener am 30.10.2019 um 12:42:

 

Zitat:
Original von Glandon
https://cyclingtips.com/2019/10/tour-of-california-will-not-run-in-2020/

ist der epo-konsum so sehr zurückgegangen?


Da hat sich der Aufstieg in die WT für das Rennen ja richtig gelohnt. Augen rollen



Geschrieben von Damn True am 30.10.2019 um 13:12:

 

Sehr schade dass es mit den Rennen in den USA so schlecht aussieht unglücklich



Geschrieben von Ocaña am 30.10.2019 um 15:02:

 

Zitat:
Original von gardener
Zitat:
Original von Glandon
https://cyclingtips.com/2019/10/tour-of-california-will-not-run-in-2020/

ist der epo-konsum so sehr zurückgegangen?


Da hat sich der Aufstieg in die WT für das Rennen ja richtig gelohnt. Augen rollen


Der Grund liegt woanders.

https://twitter.com/JevoTwit/status/1189474189922709504



Geschrieben von fassa am 30.10.2019 um 15:18:

 

Zitat:
Original von KönigderBernina
Und es kommen ja spannende neue Rennen, wie die von der ASO organisierte Tour of Saudi-Arabia neu hinzu Augen rollen


Da kann man ja endlich die Tour und die Roonde abschaffen, jetzt wo die wichtigen Länder endlich in den Kalender kommen.



Geschrieben von steinzeit am 31.10.2019 um 10:17:

 

Sport und Politik sollten stets säuberlich getrennt bleiben, aber großartig eine Tour in einem Land zu planen, wo Menschenrechte mit Füßen getreten werden und diesem damit eine weltweite Bühne zu bieten, zeigt von ausschließlicher Geldgier der ASO. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich die Teams dagegen auflehnen und damit das Image des Radsports in nicht noch größere Tiefen bringen. Ansonsten erleben wir noch einen Start der Tour in Nordkorea.



Geschrieben von yeti am 16.11.2019 um 21:32:

  TotA 2020

https://www.tourofthealps.eu/de

Die Strecke für 2020 wurde vor einiger Zeit vorgestellt.

Ziel der ersten und Start der zweiten Etappe in Innsbruck.

Zum Greifen nah, aber da herrscht in der Arbeit Urlaubssperre... unglücklich ganz traurig traurig verzweifelt

Genau wie zur Ö-Tour.

Wieder ein Jahr ohne Radrennen....



Geschrieben von KuT am 17.11.2019 um 08:51:

 

Schon wieder Ultental und Hofmahdjoch. Seltsames Jahr.



Geschrieben von fassa am 17.11.2019 um 09:51:

 

Für mich heißt das noch 'Giro del Trentino'. Der wesentlich bessere Name!



Geschrieben von KuT am 17.11.2019 um 13:19:

 

Wenn man das ganze alte Tirol befahren will, braucht man leider einen Namen, der niemandem allzu weh tut.



Geschrieben von Doggie am 19.11.2019 um 15:24:

  RE: TotA 2020

Zitat:
Original von yeti
Wieder ein Jahr ohne Radrennen....

Innerer Reichsparteitag jetzt bitte.



Geschrieben von yeti am 19.11.2019 um 16:26:

  RE: TotA 2020

Cool.

Persönlich finde ich die D-Tour zwar künstlich und aufgeblasen, aber immer noch besser als gar kein Radrennen.



Geschrieben von Faser am 19.11.2019 um 21:02:

  RE: TotA 2020

Ich finde die DTour gar nicht so sehr aufgeblasen. Eigentlich recht klein gehalten, aber dafür mit super Besetzung und Renndynamik. Eine "aufgeblasene" DTour wie vor 10 Jahren mit Bergetappen fände ich eher öde.
Das aktuelle Konzept ist super. Man könnte noch 1-2 Etappen mehr einbauen, aber die Charakteristik würde ich in nächster Zeit nicht ändern.



Geschrieben von yeti am 19.11.2019 um 21:08:

  RE: TotA 2020

Hätte mich anders ausdrücken sollen.

Damals, vor zehn Jahren, da fand ich es aufgeblasen, albern mit dem "Village du Tour" usw.

Ich werde mir das ganze nächstes Jahr in NBG mal anschauen und dann ein neues Urteil fällen.

Ich hoffe es gibt am Nürnberger Altstadtring wieder ein paar Runden, so wie früher beim Altstadtrennen. Erst schön oben am Tiergärtnertor an der Trambahnhaltestelle sitzen und dann runter zur Oper zum Zieleinlauf gucken.

So wie früher. ganz traurig


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH